Wildkatze

"Sieht wie eine normale Hauskatze aus" ist das, was viele beim ersten Blick auf eine Wildkatze denken oder aussprechen. Natürlich lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit nicht leugnen, aber  doch gibt es mehr Unterschiede zwischen Wild- und Hauskatze als man nach flüchtiger Betrachtung vielleicht vermuten könnte.

Zu den auffälligen Merkmalen der europäischen Wildkatze zählen der Aalstrich, ein durchgehender schwarzer Strich auf dem Rücken des Tieres. Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist der dicke und relativ kurze Schwanz, der im Gegensatz zu dem der Hauskatze stumpf endet. Eine Dreier-Ringelung am Schwanzende ist typisch für die Wildkatze, und insgesamt wirkt sie ein wenig grösser und massiger als der uns so vertraute Stubentiger.

Wildkatzen sind extrem scheu und meiden die Nähe des Menschen.
Daher stammt unsere Hauskatze auch nicht -wie man vielleicht vermuten hätte können- von der Europäischen Wildkatze ab, sondern von der afrikanischen Falbkatze. Die derzeit recht populären Halblanghaar-Rassen Maine Coon und die Norwegische Waldkatze sind ebenso Hauskatzen.

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.